Das richtige Licht zur richtigen Zeit

HCL – Die natürlichste Form von künstlichem Licht

Licht ist mehr als Helligkeit: Es macht uns glücklich oder traurig, es stresst und beruhigt. Licht steuert unsere Psyche und körperliche Funktionen (Bspw. Schlaf- und Lustempfinden). Kurz: Es beeinflusst wesentlich unsere Gesundheit. Ärzte und Ingenieure träumen von einer Welt, in der entsprechende Lampen und Leuchten Kranke heilen und müde Menschen munter machen.
Mit HCL – Human Centric Lighting ist ein Anfang gemacht!

Inhalt

Beim Aufenthalt im Freien hilft vor allem Sonnenlicht bei der Synchronisierung des circadianen Rhythmus. Ohne Tageslicht kann der Biorhythmus, der durch die Ausschüttung verschiedener Hormone, entsteht aus dem Takt kommen, denn bei Dunkelheit setzt die Produktion des Hormons Melatonin ein, es macht müde, verlangsamt Körperfunktionen und verringert die Aktivität. Tagsüber wird fast kein Melatonin ausgeschüttet, der Mensch ist wach, aktiv und leistungsfähig. Hierbei spielt Licht eine wichtige Rolle. 2002 haben Forscher erstmals den direkten Nachweis für einen dritten Rezeptortyp auf der menschlichen Retina geliefert, der nicht dem Prozess des Sehens dient, sondern primär der Synchronisierung der inneren Uhr. Diese intrinsisch, photosensitiven, retinalen Ganglienzellen reagieren maximal empfindlich auf kurzwelliges Licht im blauen Spektralbereich.und sorgt dafür, dass die Melatonin-Ausschüttung verringert wird. Während der Dunkelheit kann Melatonin hingegen ungestört vom Körper produziert werden. Um diese nicht-visuellen Prozesse im menschlichen Körper zu fördern, sind die Anforderungen an künstliche Beleuchtung im Innenraum dem natürlichen Tageslicht nachempfunden. Das richtige Licht, zur richtigen Zeit erweist sich als positiv für Patienten und Mitarbeiter.

  • Wirkung von Licht auf den Menschen: Human Centric Lighting
  • Überblick Studien zu Lichtgestaltung in Gesundheitsgebäuden
  • Praxisbeispiele

Weitere Informationen und Anmeldung.

Von |29 08 2019|

About the Author: